Bürgerverein Stuttgart-Mühlhausen e.V.
- Schutzgemeinschaft -


Der Bürgerverein wurde am 8. Mai 1969 unter dem Namen „Schutzgemeinschaft zur Wahrung der Interessen der Bewohner von Stuttgart-Mühlhausen und Umgebung e.V.“ gegründet. Anlass der Vereinsgründung war die von der Landeshauptstadt Stuttgart geplante Errichtung einer Altölverbrennungsanlage auf dem Gelände des Hauptklärwerks und die ständig zunehmenden Umweltbelastungen durch das größte Klärwerk des Landes. Zudem staute sich der regionale Verkehr auf der L1100 mitten durch den Ort.

Die Altölverbrennungsanlage konnte verhindert werden. Dank einer Ortsumfahrung mit Lärmschutzwand verringerte sich der Verkehrslärm und die Autoabgase gingen erheblich zurück. Das Hauptklärwerk wurde kontinuierlich erweitert und dem jeweiligen Stand der Technik angepasst. Dazu zählen u.a. die Überdeckung der Vorklärbecken, die Erweiterung der biologischen Anlage, neue Rechen- und Sandfanganlagen für die Zuläufe Hofen und Mühlhausen, neue Eindicker, Minimierung der Emissionen bei der Klärschlammverbrennung, Eigenstromproduktion, Abwärmenutzung zur Gebäudeheizung. Noch ungelöst ist die Abwasserreinigung von Reststoffen aus Medikamenten.

Es entstanden Modellprojekte für Neckar und Feuerbach. Wie die Renaturierung im Bereich Saugraben, ein neuer „Altarm“ inmitten der Neckaraue mit zahlreichen gewässertypischen Tier- und Pflanzenarten. Auch der Feuerbach konnte vom Schmutzwasser frei gemacht und die Renaturierung in weiteren Abschnitten abgeschlossen werden.

Wir dokumentieren die Ortsgeschichte, organisieren ortsgeschichtliche und botanische Führungen, kümmern uns um Denkmäler und Brunnen, Der Bürgerverein stiftete Bänke und eine Mühlsteininstallation, unterhält das Ortsarchiv, ist Herausgeber des Heimatbuchs, Jubiläumsausgabe 2008, einer Freizeitkarte, einer DVD sowie Mitherausgeber von Flyern. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivitäten.

Lange Verhandlungen mit dem Garten- und Friedhofsamt wegen baulicher Verbesserungsmaßnahmen an der Unterstehhalle im Friedhof Mühlhausen, Pläne vom Architekten Rolf Heine sowie großzügige Spenden von Bürgern und Unternehmen führten zum Umbau des Gebäudes.

Unsere Bemühungen um den Erhalt von Natur- und Freiflächen, wie beispielsweise das „Untere Feuerbachtal mit Hangwäldern und Umgebung“ als Naturschutzgebiet, wurden 1996 nach einem langwierigen Verfahren durch das Regierungspräsidium Stuttgart bestätigt. Ein Flyer (2007) und Informationstafeln am Naturlehrpfad (2011) des Regierungspräsidiums Stuttgart stehen zur Verfügung.

Wir beteiligen uns an der Erhaltung und Pflege der Freiflächen, kümmern uns um Verbesserungen der Infrastruktur und nehmen Stellung oder geben Anregungen bei wichtigen Bau- und Verkehrsprojekten im Stadtbezirk, wie der Verlängerung der Stadtbahnlinie U14 nach Remseck-Neckargröningen, dem Bau der U12 und einer U14 Endhaltestelle in Mühlhausen. Dazu mehr unter Stellungnahmen.

Zudem haben wir ein interessantes Programm, an dem Gäste gerne teilnehmen können.

Die Mitgliedschaft im Verein kostet pro Jahr 10 Euro.
Wollen Sie Mitglied werden? Hier gibt es das Formular Beitrittsantrag zum Download.

Auch als Spender und Sponsor können Sie uns unterstützen, gerne verweisen wir hier auf unsere Bankverbindung:
Volksbank Stuttgart eG, IBAN: DE 67 6009 0100 0591 0160 01   BIC: VOBADESSXXX